Referenzen

  • Staatsbetrieb Sachsenforst

Anlage und Betreuung von Beobachtungsflächen im Gebiet der Muskauer Heide zum Auftreten der Nonne (Lymantria monacha) in 2014

Versuche zur Nonnenüberwachung mit Pheromondispensern im Rahmen des Projektes „Phönix“ 2014

  • Flügel GmbH

 Projekt zur Erprobung des praktikablen Einsatzes von synthetisch hergestellten Pheromonen zur Reduktion des Vermehrungspotentials der Nonne (Lymantria monacha L.) 2015

  • Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde, Fachgebiet: Angewandte Entomologie, Angewandte Forstliche Phytopathologie, Waldschutz

Versuch zur Nonnenüberwachung im Rahmen des Projektes "Phönix" 2015

  • Staatsbetrieb Sachsenforst

Durchführung von Bonituren auf Beobachtungsflächen in der Muskauer Heide im Herbst 2015

  •  Gräflich zu Lynarsche Grundstücksverwaltungs GbR 

Beförsterung

  •  Flügel GmbH

 Projekt zur Erprobung des praktikablen Einsatzes von synthetisch hergestellten Pheromonen zur Überwachung des Kiefernspinners (Dendrolimus pini) 2016

  •  Forstbetrieb Markgrafen

Beförsterung

  • Forstbetrieb Hoppe - Planitzwald -

Beförsterung

 

 

Frühjahrsaufforstung im Privatwald mit Schülern im Rahmen der Waldpädagogik.

 

Grundhafte Instandsetzung eines Waldweges über forstliche Förderung

vor Beginn
während der Arbeiten
nach Abschluß der Maßnahme

 

 

Bestandesschonendes Holzrücken mit deutschen Kaltblutpferden

 

Wertoptimierte Aushaltung von Douglasienholz im Sinne des Waldbesitzers

 

 

2 Jahre nach Sturm "Friederike" sind alle Flächen wieder in Kultur gebracht

So schlimm es nach "Friederike" im Thümmlitzwald auch aussah, jetzt hatten wir die Chance betroffene Flächen standortgerecht in Kultur zu bringen. Mit Blick in die Zukunft wählten wir Baumarten, die voraussichlich mit Veränderungen des Klimas zurechtkommen.

In wirtschaftlichen Einheiten kamen Stieleiche, Roteiche, Eßkastanie, Douglasie, Baumhasel, Vogelkirsche, Schwarznuß und die Weißtanne in den Boden.

Schwer zu bearbeitende Flächen wurden der Naturverjüngung aus Birke, Aspe, Robinie, Europäischer Lärche, Gemeiner Fichte und Eichenarten überlassen. Hier heißt es später, das für die Kunstverjüngung eingesparte Geld in eine Mischungsregulierung zu investieren.

Douglasie
Baumhasel
Vogelkirsche